HelloBetter Stress und Burnout

Erschöpfung, weniger Leistungsfähigkeit, negative Haltung gegenüber der Arbeit – unter chronischem Stress und Burnout zu leiden, kann das gesamte Leben beeinträchtigen. Viele Betroffene wissen nicht, wie sie Stress bewältigen und sich aus der Überlastung befreien können. Der Therapiekurs HelloBetter Stress und Burnout bietet Betroffenen eine sofortige psychologische Hilfe, um wieder mehr Kraft zu tanken.
  • Soforthilfe bei Stress und Burnout

  • Persönliche Begleitung durch qualifizierte Psycholog:innen

  • Kostenfrei per Attest

Erhalte eine ärztliche Beratung zum Therapiekurs HelloBetter Stress und Burnout!

Enter phone number
Check phonenumber and try again.

Sechs wissenswerte Fakten über Stress und Burnout

Jeder kennt Stress. Doch was kennzeichnet einen Burnout und welche Warnsignale gibt es für zu viel Stress? 6 Interessante Fakten rund um Stress und Burnout:

Stress in Deutschland nimmt weiter zu

Knapp 66 % der Deutschen sind gestresst und mehr als ein Viertel sogar häufig gestresst – damit steigt das Stresslevel über die letzten Jahre weiter an (TK Stressstudie 2021).

Stress und psychische Belastungen hängen zusammen

Mehr als jede dritte Person, die häufig Stress erlebt, hat in den letzten drei Jahren psychische Beschwerden wie ein Burnout erlebt. Das betrifft 10% Prozent der Bevölkerung (TK Stressstudie, 2021).

Wann wird Stress zu Burnout?

Kurzfristiger Stress aktiviert unseren Körper und hilft uns, mehr Energie zu haben. Wenn nach einer Phase von Stress jedoch keine Erholungsphasen anschließen und chronischer Stress nicht verarbeitet wird, kann das einen Burnout begünstigen.

Warnsignale des Körpers

Diese Anzeichen deines Körpers können Warnsignale für zu viel Stress sein: Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, Verspannungen, innere Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, Zähneknirschen und häufiges Kranksein.

Top 3 Stressverursacher

Die Top 3 Stressverursacher der Deutschen sind die Arbeit, hohe Ansprüche an sich selbst und Erkrankungen von nahe stehenden Personen (TK Stressstudie 2021).

3 Merkmale von Burnout

Von Burnout Betroffene leiden vor allem unter:
1. Erschöpfung und fehlender Energie
2. Geistige Distanzierung und/oder eine negative Einstellung dem Job gegenüber
3. Verringerte Leistungsfähigkeit

Du möchtest mehr über Stress, Burnout und Depressionen erfahren? Dann lies unsere Artikel zu den den drei Themen!

Du hast das Gefühl, dass du ständig gestresst bist und hast die Befürchtung, dass sich ein Burnout entwickeln könnte? Dann konsultiere einen Arzt oder eine Ärztin von Doktor.de. Bei Bedarf können wir dir die DiGA HelloBetter Stress und Burnout verschreiben.

Lade dir jetzt die Doktor.de-App herunter!

So kann HelloBetter Stress und Burnout dir helfen

In deinem HelloBetter Stress und Burnout Therapiekurs erwarten dich sieben spannende und interaktive Online-Einheiten zur Bewältigung von Stress, Überlastung und Erschöpfung. In den Einheiten findest du Texte, Videos, Audioübungen und vieles mehr. Innerhalb von zölf Wochen lernst du, was Stress und Burnout überhaupt sind, wie du Probleme aktiv lösen, wieder mehr Kraft in deinem Alltag schöpfen oder mit unangenehmen Gefühlen und Gedanken besser umgehen kannst. Wann und wo du dir dafür Zeit nimmst, entscheidest ganz allein du. Während deines Therapiekurses bist du nicht allein. Deine persönliche Psychologin oder Psychologe begleitet dich und beantwortet deine Fragen. Nach jeder Einheit erhältst du von ihr oder ihm ein schriftliches Feedback. Vier Wochen nach Kursende schließt du das Programm mit einer Auffrischungseinheit ab.

Wie erhalte ich eine Indikationsbestätigung für HelloBetter Stress und Burnout?  

1. Die mit Doktor.de kooperierenden Ärzt:innen können nach einer ausführlichen Anamnese und Prüfung verschiedener Voraussetzungen eine Indikationsbestätigung für die DiGA HelloBetter Stress und Burnout ausstellen. Lade dir hierfür im App Store oder Play Store die Doktor.de-App herunter und konsultiere unsere Kooperationsärzt:innen.  

2. Nach der Behandlung durch einen unserer Kooperationsärzt:innen erhältst du die Indikationsbestätigung oder Formular für die DiGA direkt in die Doktor.de-App.

3. Schicke die Indikationsbestätigung oder das Formular an deine Krankenversicherung. Diese sendet dir im Anschluss einen individuellen Freischaltcode für die DiGA HelloBetter Stress und Burnout zu.   

4. Mit dem Zugangscode kannst du dich auf der Online-Plattform anmelden und deinen HelloBetter Therapiekurs zur Behandlung von Stress und Burnout starten.   

5. Falls du nach drei Monaten eine Folgebestätigung für die weitere Nutzung von HelloBetter Stress und Burnout benötigst, kannst du mit deinem behandelnden Arzt oder Ärztin bei Doktor.de über eine Folgebestätigung sprechen. Auf die DiGA und die darin gespeicherten Daten kannst du übrigens ein Jahr lang zugreifen.  

Medizinische Hilfe täglich von 07 Uhr bis 22 Uhr

Wir bieten unseren Patient:innen deutlich flexiblere und längere Öffnungszeiten im Vergleich zu herkömmlichen Praxen an.

Geprüfte medizinische Kompetenz

Erfahrene Fachärzt:innen mit deutscher Approbation können dir bei Bedarf die DiGA HelloBetter Stress und Burnout verschreiben.

Was sind DiGA?

DiGA (Digitale Gesundheitsanwendungen) sind Browser- oder App-basierte Anwendungen, die von Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen bei bestimmten Erkrankungen verordnet werden können. Dabei handelt es sich um Gesundheitsanwendungen, die einen medizinischen Nutzen haben oder eine Verbesserung im Ablauf einer Behandlung ermöglichen.

Beispielsweise warten in Deutschland sehr viele Patient:innen mit psychischen Erkrankungen auf einen Therapieplatz. DiGA bieten die Möglichkeit, sofortige (psychologische) Hilfe zu erhalten, die auf etablierten Methoden gängiger Therapieverfahren basiert (wie z.B. die kognitive Verhaltenstherapie bei Schlafstörungen).

Alle in Deutschland zugelassenen DiGA sind Medizinprodukte niedriger Risikoklasse (I oder IIa) und durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (kurz: BfArM) geprüft und zertifiziert.

Wie erhalte ich eine Indikationsbestätigung für eine DiGA?

Grundsätzlich können DiGA von Psychotherapeut:innen und Ärzt:innen per Indikationsbestätigung verschrieben werden. Zunächst prüfen Ärzt:innen oder Psychotherapeut:innen, welche Diagnose vorliegt und besprechen gemeinsam mit dir die verschiedenen Therapieoptionen. Fällt die Wahl auf eine DiGA, wird diese über eine Indikationsbestätigung verschrieben. Die Indikationsbestätigung kannst du dann bei deiner Krankenkasse einreichen und erhältst im Anschluss einen Freischaltcode. Mit diesem Code kannst du dich dann auf der Website des DiGA-Anbieters anmelden und den Therapiekurs beginnen. Die Kosten für DiGA werden von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Auch unsere Doktor.de Ärzt:innen stehen dir für ärztliche Untersuchungen und Beratungen zur Verfügung. Lade dir unsere Doktor.de App herunter und erhalte innerhalb kurzer Zeit eine professionelle Beratung.
Übrigens: Wenn du schon einen Diagnosenachweis aus früheren Behandlungen vorliegen hast, kannst du den Zugang zu einer passenden DiGA auch direkt bei deiner Krankenkasse anfragen.

Welche DiGA können verordnet werden?

Verordnet werden können lediglich zertifizierte digitale Gesundheitsanwendungen, die durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (kurz: BfArM) geprüft und zertifiziert sind. Neben körperlichen Erkrankungen wie Diabetes mellitus oder Multiple Sklerose sind die bislang meisten DiGA darauf ausgerichtet, die Erkennung und Behandlung psychischer Beschwerden wie zum Beispiel Depressionen oder Burnout zu unterstützen.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zertifiziert kontinuierlich neue Digitale Gesundheitsanwendungen.

Wie lang ist die Behandlungsdauer mit einer DiGA?

Die Behandlungsdauer beträgt bei den meisten DiGA 90 Tage. Bei einigen DiGA gibt es die Möglichkeit einer Folgeverordnung. Die Kosten für Folgeverordnungen werden ebenfalls von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Nutzt du die DiGA HelloBetter Stress und Burnout, kannst du ein Jahr lang auf die DiGA und die darin gespeicherten Daten zugreifen.

Werden die Kosten für eine DiGA von meiner Krankenkasse / Krankenversicherung übernommen?

Die Kosten für von Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen verordneten DiGA werden von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Zuzahlungen für dich als Patient:in fallen nicht an.
Viele private Krankenversicherungen (PKV) übernehmen die Kosten für eine DiGA, wenn diese von Behandelnden verordnet worden ist. Privatversicherte sollten sich jedoch im Vorfeld bei Ihrer Versicherung erkundigen, ob die Kosten übernommen werden. Denn die Erstattung der Kosten ist in der privaten Krankenversicherung nicht gesetzlich geregelt und daher individuell zu prüfen.

Warum ist eine Verordnung von DiGA per Indikationsbestätigung möglich?

Grundlage für die Verordnung von DiGA ist das Digitale-Verordnungs-Gesetz (DVG) aus dem Jahr 2019. Das Gesetz ermöglicht die Verordnung von zertifizierten DiGA, welche ein umfangreiches Prüfverfahren des BfArM durchlaufen haben. DiGA bieten die Möglichkeit, etablierte Behandlungskonzepte sinnvoll zu ergänzen und Behandlungsverläufe positiv zu beeinflussen.