Das runde Piktogramm mit einem grünen Hintergrund zeigt eine Illustration eines Neurons.
Hexenschuss

Unter einem Hexenschuss verstehen Mediziner:innen einen plötzlich auftretenden, stechenden und anhaltenden Schmerz im Lendenwirbelsäulenbereich mit nachfolgenden Bewegungseinschränkungen. Ein Hexenschuss, auch Lumbago genannt, umfasst alle Beschwerden, die auf muskelbedingte Störungen und Schmerzen im unteren Rückenbereich zurückzuführen sind. Typisch sind der plötzliche akute Beschwerdebeginn und das schnelle Verschwinden. Im Falle einer häufigen Wiederkehr der Beschwerden spricht man nicht vom Hexenschuss, sondern vom (chronisch-rezidivierendem) LWS- (Lendenwirbelsäulen-)Syndrom. 

Symptome eines Hexenschusses

Die typischen Symptome eines Hexenschusses sind starke Schmerzen beim Aufrichten aus einer gebeugten Haltung. Die Schmerzen sind meistens abhängig von der Position. Zudem kommt es zu einer Verspannung der Rückenmuskulatur und zu Bewegungseinschränkungen im Rückenbereich. Aufrechtes Gehen und sich vorbeugen ist mit starken Schmerzen verbunden. In der Regel ist der Schmerz des Hexenschusses nur auf einer Seite des Körpers zu verorten. Der in der Regel bohrende, stechende oder ziehende Schmerz sitzt zwischen Gesäß und Lende.  

Der Hexenschuss ist zwar schmerzhaft, aber in der Regel harmlos. Solltest du jedoch Taubheitsgefühle in den Gliedmaßen verspüren oder wird der Schmerz schlimmer, solltest du einen Arzt oder Ärztin aufsuchen, um gegebenenfalls weitere Untersuchungen durchführen zu lassen. 

Ursachen eines Hexenschusses

Einem Hexenschuss geht meist ein Ereignis voraus. Dies kann eine falsche oder ruckartige Bewegung oder eine starke Belastung sein. Meist tritt der Hexenschuss nicht unmittelbar nach der Belastung ein, sondern ein paar Stunde oder sogar Tage später. Der Schmerz entsteht meist durch eine Verhärtung oder einer Unterentwicklung der Muskulatur. 

Behandlung eines Hexenschusses

In der Regel ist keine medizinische Therapie bei einem Hexenschuss erforderlich, der Hexenschuss verschwindet nach einigen Tagen von selbst. Um die Symptome zu lindern, kann folgendes getan werden: 

  • Schmerzmittel: Bei starken Beschwerden können Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung (zum Beispiel Ibuprofen) die Beschwerden lindern. Bei frühzeitiger Einnahme werden auch die Verspannung der Muskulatur und damit weitere Beschwerden verhindert. Manchmal helfen auch Schmerzsalben. 
  • Bewegung, Dehnübungen: Bettruhe wird nicht empfohlen; im Gegenteil lockern Umhergehen und Bewegung die verkrampfte Muskulatur und sorgen für eine bessere Durchblutung. 
  • Wärme: Wärmepflaster, Wärmekompressen, eine Wärmflasche, Wärmesalben oder eine Rotlichtlampe entspannen und lockern die Muskulatur. Dies vermindert die Beschwerden und verbessert die Beweglichkeit. 
  • Vorbeugung: Um vor weiteren Hexenschüssen geschützt zu sein, werden gezielte Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur, Pilates oder Yogaübungen nach der Genesung empfohlen. 

Vorbeugung eines Hexenschusses

Personen, die häufiger unter einem Hexenschuss leiden, sollten sich nach Phasen des längeren Sitzens sowie vor dem Heben und Tragen von schweren Laste den Rücken ausgiebig recken. Dies bereitet den Rücken auf die kommende Belastung vor.  
 
Übungen zur Kräftigung der Rückenmuskulatur können ebenfalls helfen einen Hexenschuss vorzubeugen. Auch das Dehnen des Hüftbeugers, der bei den meisten Menschen verkürzt ist, kann einen Hexenschuss vorbeugen. Ein Physiotherapeut/ eine Physiotherapeutin kann Patient:innen richtige Übungen zeigen.  

Wie kann Doktor.de mir bei einem Hexenschuss helfen?

Unsere Ärzte und Ärztinnen helfen dir bei der Beurteilung der Symptome und beraten dich hinsichtlich einer notwendigen Behandlung des Hexenschusses. Falls erforderlich können unsere Ärzt:innen dir eine Arbeitsunfähigkeit ausstellen oder weitere Diagnostik (zum Beispiel MRT) und Therapie (zum Beispiel Osteopathie, Rehabilitationssport oder Physiotherapie) in die Wege leiten.  

Quelleninformationen: 

Dieser Text wurde von Mediziner:innen geprüft und entspricht medizinischen Leitlinien. 

Tran, M. 01.12.2015. Hexenschuss Ursache und Behandlung: Effektive Übungen gegen akut stechende Schmerzen im Rücken. ergotopia.

Feichter, M. 20.08.2018. Hexenschuss. Netdoktor.

Letztes Update: 2022-11-03