Das runde Piktogramm mit einem rosa Hintergrund zeigt eine Illustration eines Neurons.
Hitzschlag

Zu einem Hitzschlag kann es kommen, wenn man sich zu schnell großer Hitze aussetzt. Bei einem Hitzschlag steigt die Körpertemperatur auf über 40 Grad Celsius an, der Körper kann sich selbst nicht mehr ausreichend kühlen und es kann eine lebensbedrohliche Situation entstehen. Besonders gefährlich ist ein Hitzschlag für Kinder, Säuglinge, ältere Menschen, chronisch Kranke sowie Menschen, die hohe Temperaturen nicht gewohnt sind. Für junge, gesunde Menschen sind hohe Temperaturen ebenfalls ein Risiko, wenn sie sich körperlich stark anstrengen.  

Symptome von Hitzschlag

Bei einem Hitzschlag ist die Wärmeregulation des Körpers gestört. Ein solcher Zustand kann lebensbedrohlich sein. Folgende Symptome zeigen sich typischerweise bei einem Hitzschlag: 

  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel

Häufig wirken Menschen, die einen Hitzschlag haben, hilfsbedürftig und benommen. Sie bewegen sich unsicher und es können zudem Symptome wie Unruhe und Verwirrtheit auftreten. Auch die Haut zeigt bei einem Hitzschlag spezielle Veränderungen. Sie ist häufig sehr rot oder bläulich-rot verfärbt. Hinzu kommt, dass sich die Haut trocken und heiß anfühlt. 
 
Weitere mögliche Folgen eines starken Anstiegs der Körpertemperatur sind: 

  • höherer Puls
  • fallender Blutdruck
  • Verlust des Bewusstseins 

Hitzschlag bei Kindern – Symptome

Bei Kindern sind die oben genannten Symptome ebenfalls möglich, wenn sie einen Hitzschlag erleiden. Bei Babys und Kleinkindern kann sich ein Hitzschlag auch dadurch bemerkbar machen, dass das Kind gleichgültig oder reizbar wirkt. Auch schrilles Schreien gehört zu den Anzeichen für einen Hitzschlag.

Ursachen eines Hitzschlags

Zu einem Hitzschlag kommt es, wenn die Wärmeregulation des Körpers überfordert ist. Durch die hohen Temperaturen oder Bewegung beziehungsweise durch die Kombination hoher Temperaturen und Bewegung steigt die Körpertemperatur. Fachleute unterscheiden bei einem Hitzschlag zwischen einem klassischen Hitzschlag, der auf die Hitze von außen zurückzuführen ist, und einem Anstrengungshitzschlag, der durch körperliche Belastung in warmer Umgebung hervorgerufen wird. 
 
Während von einem klassischen Hitzschlag eher ältere, geschwächte Personen betroffen sind, kann ein Anstrengungshitzschlag auch junge, gesunde Menschen treffen. Zu den Betroffenen zählen häufig Sportler:innen und Personen, die körperlich schwer arbeiten. Der Körper überhitzt, es fehlen ausreichend Flüssigkeit und Elektrolyte und es wird zu wenig kühlender Schweiß gebildet. Die Blutgefäße weiten sich im äußeren Bereich des Körpers, um mehr Wärme abgeben zu können, aber das Blut wird nicht mehr effektiv genug zum Herzen zurück transportiert. Es kommt zu wenig Blut beim Herzen an, die Blutversorgung des Gehirns lässt nach, innere Organe werden nicht mehr optimal versorgt, Atmung und Kreislauf können zusammenbrechen und Bewusstlosigkeit droht. Sobald sich bemerkbar macht, dass der Körper mit den hohen Temperaturen und der körperlichen Anstrengung nicht mehr zurechtkommt, solltest du Gegenmaßnahmen ergreifen. 

Behandlung von Hitzschlag

Das Bild zeigt eine Frau im Sommer, die von einem Mann ein nasses Handtuch auf den Kopf gelegt bekommt.
Ein Hitzschlag ist immer ein medizinischer Notfall und bedarf einer sofortiger Behandlung. | © Halfpoint

Bei einem Hitzschlag handelt es sich immer um einen Notfall. Der Zustand der betroffenen Person kann sich schnell verschlechtern und du solltest immer den Notarzt rufen. Zudem sind folgende Sofortmaßnahmen notwendig:

  • Betroffene Person im Auge behalten und Puls, Atmung und Bewusstsein kontrollieren.
  • Betroffene Person in eine kühle, schattige Umgebung bringen und Beine hochlagern. Auch den Kopf leicht erhöhen.
  • Eng sitzende Kleidung lockern.
  • Das oberste Ziel sollte sein, die Körpertemperatur zu senken.
  • Den Körper von außen kühlen. Hier helfen kühle Umschläge auf Armen, Beinen, Stirn und Nacken. Den ganzen Körper in kaltem Wasser zu baden oder mit Eis abzureiben, sollte man vermeiden, da dies die Körpertemperatur zusätzlich ansteigen lassen kann.
  • Wenn die betroffene Person bei Bewusstsein ist und sich nicht erbricht, kann sie etwas zu trinken bekommen. Der Notarzt gleicht den Wasserverlust zusätzlich mit einer Infusion aus. 

Behandlung von Hitzschlag bei Kindern

Die Sofortmaßnahmen bei Hitzschlag sind bei Kindern im Grunde gleich wie bei Erwachsenen. Es ist allerdings wichtig zu wissen, dass Kinder und vor allem Babys besonders gefährdet sind. Der kindliche Organismus kann die Körpertemperatur noch nicht so gut regulieren. Hinzu kommt, dass Kinder beim wilden Spielen in der Sonne nicht an ausreichendes Trinken und Sonnenschutz denken. Eltern sollten darauf achten, dass die Kleinen regelmäßig Pausen vom Spielen machen, sich ausruhen und etwas trinken. Bei Kindern sehen die Sofortmaßnahmen ebenfalls aus wie bei Erwachsenen: Kind in eine kühle, schattige Umgebung bringen, Körper durch feuchte Umschläge kühlen und Notarzt rufen. 

Vorbeugung von Hitzschlag

Einem Hitzschlag kannst du vorbeugen, indem du es vermeidest, dich hohen Temperaturen auszusetzen. Du solltest darauf achten, dass dein Körper nicht überhitzt. Bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit gilt es beispielsweise, leichte, luftige Kleidung zu tragen und körperliche Anstrengung zu vermeiden. Folgende Tipps können helfen, das Risiko eines Hitzschlags zu reduzieren:

  • Halte dich an schattigen Plätzen auf und vermeide es, dich direkt der intensiven Sonnenstrahlung auszusetzen.
  • Achte an warmen Tagen auf leichte, luftige Kleidung.
  • Achte darauf, ausreichend zu trinken. Geeignet sind Wasser, leichte Saftschorlen und ungesüßte Tees.
  • Vermeide große körperliche Anstrengung und verzichte auf Sport. Im Idealfall schonst du deinen Körper an heißen Tagen.

Wie kann Doktor.de mir bei einem Hitzschlag helfen?

Bei einem Hitzschlag handelt es sich um einen Notfall. Wenn du den Verdacht hast, dass jemand einen Hitzschlag erlitten hat, dann solltest du die Person auf keinen Fall allein lassen. Der Zustand kann sich schnell verschlechtern und du solltest immer den Notarzt rufen. Weitere Beratung zum Thema gibt es von unseren Ärzt:innen  

 

Quelleninformationen:

Dieser Text wurde von Mediziner:innen geprüft und entspricht medizinischen Leitlinien. 

Robert Koch Institut. 10.06.2022. Hitzefolgekrankheiten. 

Umweltbundesamt. 07.01.2022. Gesundheitsrisiken durch Hitze. 

Heim, Thomas. 05.10.2020. Hitzschlag, Akutbehandlung. Deximed.

Letztes Update: 2022-07-11