Das Piktogramm zeigt einen menschlichen Oberkörper, auf dem drei rote Punkte zu sehen sind. Diese stehen stellvertretend für einen Hautausschlag. Der Oberkörper ist gezeichnet. Das Piktogramm ist rund und der Hintergrund in einem Mintton.
Frostbeulen

Wenn es kalt ist, steigt das Risiko, Frostbeulen an Fingern oder auch Frostbeulen an Zehen auszubilden, welche umgangssprachlich auch Winterzehen genannt werden. Für Frostbeulen sind Füße prädestiniert; sie entstehen an fettarmen Körperstellen. Frostbeulen sind Hautveränderungen, die nach Kälteexposition entzündlich, juckend und geschwollen sein können. Frostbeulen verschwinden in vielen Fällen von selbst wieder, sobald die betroffenen Stellen nicht mehr der Kälte ausgesetzt werden. Trotzdem gibt es einiges, das du tun kannst, um die Heilung voranzubringen.  

Erhalte medizinischen Rat zu Frostbeulen!

Symptome von Frostbeulen

Das Bild zeigt eine menschliche Hand mit Frostbeulen.
Die juckenden, schmerzenden Schwellungen von Frostbeulen entstehen in der Regel an den Händen, Füßen, Nasen und Ohren. | © zhikun sun

Frostbeulen sind entzündliche, rundliche, knotige Hautschwellungen von rötlich-bläulicher Farbe. Sie können auch in Form von Blasen auftreten, was jedoch eher selten vorkommt. Wenn sich die Haut erwärmt, können sie brennen, jucken oder schmerzen. Frostbeulen können in weitere Folge zu Hautproblemen wie Narbenbildung, Blasen, Schuppung oder auch Infektionen führen. 

Arten von Frostbeulen 

Es wird unterschieden zwischen: 

  1. Akuten Frostbeulen, die ein paar Stunden nach der Kälteeinwirkung auftreten 
  2. Chronischen Frostbeulen, die sich nach wiederkehrender Kälteexposition bilden 
  3. Sekundären Frostbeulen, die infolge einer Autoimmun-Erkrankung wie Lupus erythematodes oder auch neurologischer Störungen wie dem Aicardi-Goutières-Syndrom entstehen können 

Treten Frostbeulen-ähnliche Hautveränderungen, meist an den Zehen und ohne Kälteeinwirkung auf, kann dies auch ein Hinweis auf eine Covid-19-Erkrankung sein, weshalb sie auch „Corona-Zehen“ genannt werden. Sie entstehen während oder nach einer Infektion. Nach ein paar Wochen heilen sie in der Regel von selbst ab. 

Differenzierung zu Erfrierung

Frostbeulen sind keine Erfrierung des Gewebes, sondern eine Gefäßverengung, verursacht durch die Einwirkung von Kälte. Diese führt zu einer mangelhaften Sauerstoffversorgung des Gewebes und in weiterer Folge zu Entzündung.

Ursachen von Frostbeulen

Durch Kälteeinwirkung können sich die oft unangenehmen Hautveränderungen an fettarmen Körperstellen bilden, wo die Haut direkt vorspringende Knochen überzieht. Frostbeulen entstehen an Fingern, Zehen oder der Achillessehne, im Gesicht oder an den Ohren. Auch auf den Beinen können sie entstehen, wenn etwa ein Rock oder Kleid mit dünner Strumpfhose getragen wirdüberall, wo die Durchblutung im Vergleich zu anderen Körperregionen schlechter ist. Frostbeulen können ab einer Temperatur von zehn Grad Celsius abwärts auftreten. Wind und Feuchtigkeit begünstigen die Entstehung zusätzlich. Auch wenn kalte Hautbereiche (zu) rasch aufgewärmt werden und sich kleine Blutgefäße schneller weiten als die größeren Gefäße in ihrer Nachbarschaft, kann Blut aus den Kleingefäßen austreten und für Entzündungen sorgen. 

Behandlung von Frostbeulen

Üblicherweise verschwinden Frostbeulen innerhalb von ein bis sechs Wochen von selbst, wenn die betroffenen Stellen warm gehalten werden und die Kälteexposition vermieden wird. Du kannst dies je nach Körperteil mit warmen Socken oder Handwärmern unterstützen. Wärmeauflagen und das Wechseln feuchter Kleidung helfen zusätzlich. Wenn du deinen Körper wärmen möchtest, dann idealerweise behutsam, um eine zu schnelle Gefäßerweiterung, die kontraproduktiv wirkt, zu vermeiden. Wärme kann auch von innen durch Suppen und warme Tees generiert werden. 

Zudem kannst du wunde Hautstellen mit Salben behandeln, die entzündungshemmend, schmerzlindernd oder pflegend wirken, Produkte mit Lanolin oder Ringelblumenextrakt sind bewährt. Bei sekundären Frostbeulen wird die auslösende Krankheit behandelt. Wenn die Frostbeulen Schmerzen verursachen, kannst du kurzfristig auch auf Schmerzmittel zurückgreifen. Ein Gespräch mit einem Arzt oder einer Ärztin hinsichtlich Dosierung und Mittel der Wahl ist ratsam. 

Risikofaktoren von Frostbeulen

Folgende Gegebenheiten erhöhen das Risiko, Frostbeulen auszubilden: 

  • Frauen sind häufiger betroffen als Männer 
  • Neigung zu schlechter Durchblutung beziehungsweise Durchblutungsstörungen 
  • Untergewicht 
  • Individuelle Veranlagung 
  • Lebensstil (Beruf in der Kälte, Hobbys im Freien wie Reiten oder Radfahren) 
  • Übermäßiges Schwitzen an Händen und Füßen 
  • Zu enge oder unzureichende Kleidung 

Vorbeugung von Frostbeulen

Folgende Maßnahmen kannst du ergreifen, um erst gar nicht lästige Frostbeulen auszubilden: 

  • Wenn du in der nasskalten Jahreszeit, also im Herbst und Winter oder auch Anfang Frühling ins Freie gehst, ist es wichtig, dass du entsprechend warm gekleidet bist, um die Haut vor direkter Kälteeinwirkung zu schützen.  
  • Da Rauchen die Gefäße verengt, ist der Nicht-Konsum von Tabak eine gute Vorbeugung. Ähnlich verhält es sich mit dem Verzicht auf Alkohol. 
  • Du kannst mit Wechselduschen und Bewegung beziehungsweise Ausdauersport deine Gefäße trainieren, was der Entstehung von Frostbeulen vorbeugt. 
  • Langsames Aufwärmen nach dem Aufenthalt in der Kälte schützt die Gefäße. 

Wie kann Doktor.de in Bezug auf Frostbeulen helfen?

Du kannst dich mit deinen Fragen bezüglich Frostbeulen jederzeit an Doktor.de wenden. Unsere ausgewählten Ärzt:innen können dir bei der Zuordnung deiner Hautveränderungen helfen und dir gegebenenfalls Medikamente oder geeignete Salben für die Behandlung betroffener Hautstellen verschreiben. Spätestens, wenn sich offene Wunden bilden, ist eine ärztliche Behandlung angerateninsbesondere, wenn du an Diabetes leidest oder anderen Erkrankungen, die die Durchblutung stören. 

Quelleninformationen:

Dieser Text wurde von Mediziner:innen geprüft und entspricht medizinischen Leitlinien. 

Hohmann, G. (1923). Frostbeulen. In: Fuss und Bein. J.F. Bergmann-Verlag, München. 

Unterberger, T. 31.05.2021. Frostbeule. NetDoktor.

Dr. rer. nat. Nagel, G. 13.04.2022. Frostbeulen. Onmeda.

PharmaWiki. 04.11.2022. Frostbeulen. PharmaWiki Medikamente und Gesundheit. 

Letztes Update: 2023-01-05