Positiver PCR-Test

Viele Menschen sind verunsichert, wenn sie auf Ihrem Selbsttest oder Schnelltest einen zweiten Strich sehen und das Ergebnis positiv ist. Zunächst ist wichtig, dass du einen PCR Test machen lassen, da dieser Test am sichersten ist. Rufe hierfür deinen Hausarzt oder deine Hausärztin an oder lasse in einem Testzentrum ein PCR-Test machen. Das Warten auf das Testergebnis kommt vielen wie eine Ewigkeit vor. Wenn das Ergebnis positiv ausfällt und klar ist, dass man sich mit Corona angesteckt hat, stehen viele vor der Frage: Was mache ich nun?  

Positiver PCR-Test: Was mache ich nun?

Wenn bei dir eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durch einen PCR-Test bestätigt wurde, erhält das Gesundheitsamt vom Labor, welches deine Probe untersucht, eine Meldung über das positive Testergebnis. Das Gesundheitsamt ordnet dir dann eine Quarantäne an, die sich je nach Bundesland und Impfstatus unterscheidet. Sobald du ein positives PCR-Ergebnis hast, setzt du dich am besten selbst mit dem für dich zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung. 
Du solltest aber bereits bei Verdacht auf eine Infektion (weil du zum Beispiel mit einem Schnelltest ein positives Ergebnis bekommen hast und auf das PCR-Testergebnis wartest) zu Hause in Isolation bleiben und Kontakte zu anderen meiden. Je nachdem, wie die Corona Erkrankung verläuft und unter Berücksichtigung deiner häuslichen Situation erfolgt die Isolierung zu Hause oder, bei einem schweren Krankheitsverlauf, im Krankenhaus. 

Verhaltens- und Hygienetipps während der häuslichen Isolierung bei Corona

Während du die Corona-Erkrankung zu Hause auskurierst, solltest du einige Verhaltens- und Hygienetipps beachten, um das Ansteckungsrisiko für andere Haushaltsmitglieder zu reduzieren: 

  • Halte dich ohne Ausnahme strikt an die vom Gesundheitsamt verordnete Quarantäne. 
  • Sollte es dir gesundheitlich schlechter gehen, so kontaktiere zunächst telefonisch eine Ärztin/einen Arzt.   
  • Deine Familie, Partner:in, Kinder oder Mitbewohner:in sollten sich nach deinen positiven PCR-Ergebnis ebenfalls testen lassen, wenn sie selbst Beschwerden haben. Ein Selbsttest oder Schnelltest ersetzt jedoch keinen PCR-Test, der eine größere Genauigkeit aufweist. Je nach Ergebnis und auch nach Impfstatus müssen Ihre Kontaktpersonen in Quarantäne oder Isolation.  
  • Beschränke die Kontakte zu Haushaltsangehörigen auf das absolute Minimum. 
  • Bleibe, wann immer möglich, allein in einem gut belüfteten Raum. 
  • Nutze gemeinsame Räume wie Küche, Flur oder Bad zeitlich getrennt von anderen Haushaltsangehörigen. Auch Mahlzeiten sollten nicht zusammen eingenommen werden. 
  • Falls ein gemeinsamer Aufenthalt mit Haushaltsangehörigen in einem Raum unvermeidbar ist, halte Abstand von mindestens 1,5 Metern. Zusätzlich sollten Erkrankte sowie Haushaltsangehörige einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske tragen. 
  • Lüfte regelmäßig alle Räume.  
  • Lasse dir Lieferungen vor dem Haus- oder Wohnungseingang ablegen. 
  • Halte die Husten- und Niesregeln konsequent ein: Verwende beim Husten und Niesen ein Taschentuch oder halte die Armbeuge vor Mund und Nase. Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten Händewaschen nicht vergessen! 
  • Taschentücher und andere Abfälle Erkrankter sollten in einem mit einem Müllbeutel versehenen Behälter im Krankenzimmer aufbewahrt werden, bis sie mit dem Hausmüll entsorgt werden. 
  • Du und deine Haushaltsangehörigen sollten die Hände regelmäßig gründlich mit Wasser und Seife waschen, insbesondere vor der Zubereitung von Speisen, vor dem Essen, nach dem Toilettengang und immer dann, wenn Verschmutzungen sichtbar sind oder wenn ihr körperlichen Kontakt hattet, beispielsweise bei der Betreuung von Kindern. Die Hände sollten anschließend gründlich abgetrocknet werden. 
  • Erkrankte und Gesunde sollten Handtücher nicht gemeinsam nutzen. Feuchte Handtücher sollten ausgetauscht werden. 
  • Wenn die Hände nicht sichtbar verschmutzt sind, kann alternativ zum Händewaschen ein hautverträgliches Händedesinfektionsmittel auf Alkoholbasis verwendet werden, das mit mindestens „begrenzt viruzid“ gekennzeichnet ist. Achte auf die Sicherheitshinweise der Händedesinfektionsmittel. 
  • Häufig berührte Oberflächen (z.B. Nachttische, Bettrahmen und andere Schlafzimmermöbel, Türklinken, Lichtschalter, Smartphones sowie Bad- und Toilettenoberflächen) sollten täglich mit einem haushaltsüblichen Reinigungsmittel und ggf. mit einem Flächendesinfektionsmittel gereinigt werden. Ob und welche Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt werden sollten, kannst du mit dem zuständigen Gesundheitsamt oder der betreuenden Ärztin bzw. dem betreuenden Arzt besprechen. Falls du Desinfektionsmittel verwendest, achte darauf, dass diese mindestens „begrenzt viruzid“, das heißt gegen behüllte Viren wirksam sind. Auch Desinfektionsmittel mit der Bezeichnung „begrenzt viruzid plus“ oder „viruzid“ sind geeignet.  
  • Deine Wäsche sollte in einem separaten Wäschesack gesammelt und bei mindestens 60 °C mit einem herkömmlichen Haushalts-Vollwaschmittel gewaschen werden. 

Ermittlung von Kontaktpersonen

Um die Ansteckung weiterer Personen mit Corona zu verhindern und somit Infektionsketten zu unterbrechen, erfolgt eine rückwirkende Nachverfolgung deiner Kontakte in einem bestimmten Zeitraum durch das Gesundheitsamt. Das Gesundheitsamt bewertet, wie hoch das Risiko ist, dass sich deine Kontaktpersonen bei dir mit Corona angesteckt haben. Für enge Kontaktpersonen mit erhöhtem Infektionsrisiko ordnet das Gesundheitsamt eine häusliche Quarantäne an. Sollten Kontaktpersonen ebenfalls Erkältungsbeschwerden jeglicher Art haben, so sollten sie sich auch testen lassen.  

Es ist grundsätzlich von Vorteil, wenn du deine Kontakte regelmäßig notierst, damit du stets in der Lage bist, deine Kontakte der letzten 14 Tage nachzuvollziehen. Nützlich hierfür ist das Führen eines Corona-Kontakttagebuchs. 

Aufhebung deiner Isolierung nach einem positiven PCR-Test

Die Entscheidung, wann du die häusliche Isolierung/Quarantäne verlassen kannst, trifft das zuständige Gesundheitsamt in Abstimmung mit der ärztlichen Betreuung. Wichtig zu wissen ist, dass die Isolierung nicht automatisch endet, sondern durch das zuständige Gesundheitsamt aufgehoben wird.  

  • Nach den aktuell geltenden Regeln beträgt die Dauer der häuslichen Isolierung 10 Tage. Es muss dann kein Antigen-Schnelltest oder PCR-Test durchgeführt werden. 
  • Frühestens am Tag 7 kann ein Schnelltest in einer offiziellen Teststelle oder PCR-Test durchgeführt werden. Mit einem negativen Testnachweis kann die häusliche Isolierung nach dem 7. Tag beendet werden. Voraussetzung dafür ist, dass zuvor seit mindestens 48 Stunden keine Symptome aufgetreten sind und der Nachweis von einer Teststelle, beispielsweise einem Testzentrum oder einer Arztpraxis ausgestellt wurde. 
  • Besondere Kriterien gelten für Personen mit Immunstörungen, für medizinisches Personal, für Bewohner:innen von Altenpflegeeinrichtungen sowie für Personen, bei denen trotz vollständiger COVID-19-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion nachgewiesen wurde, die aber keine Symptome entwickelt haben. 

Erleichterungen für Genesene und Geimpfte

  • Erleichterungen, wie das Entfallen der Kontaktbeschränkungen, gelten nur, solange keine Symptome vorliegen, die auf eine Corona-Infektion hindeuten könnten. 
  • Eine erneute Ansteckung und ein damit einhergehendes Übertragungsrisiko auf andere Personen kann nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Daher gilt: Halte dich an die Hygieneregeln und teste dich regelmäßig auf das Coronavirus. 

 Aufgrund der länderspezifischen Bestimmungen und Regelungen informiere dich für ausführliche Informationen bei dem für dich zuständigen Gesundheitsamt.  

Wie kann Doktor.de mir bei einem positiven PCR-Test helfen?

Wir können dich bei einem positiven PCR-Test beraten und bei der Beurteilung der Corona-Symptome helfen. Auch bei Fragen zur Isolation/Quarantäne und Unsicherheiten zum Gesundheitszustand können wir dich fachkundig beraten. Wenn eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erforderlich ist, können wir auch diese ausstellen.

 

Quelleninformationen:

Dieser Text wurde von Mediziner:innen geprüft und entspricht medizinischen Leitlinien. 

Lundborg, E. 21.01.2022.Covid-19 – positivt PCR-svar. Doktor.se. 

Infektionsschutz.de. 19.01.2022. Corona-Infektion – wie geht es weiter?. 

Infektionsschutz.de. 31.01.2022. Quarantäne und Isolierung.

Letztes Update: 2022-05-23
Redakteur: Goda Marwig – Doktor.de
Medizinscher Prüfer: Dr. med. Sebastian Kuss, Head of Medical Operations – Doktor.de