Juckreiz

Juckreiz wird auch als Pruritus bezeichnet und kann beispielsweise bei Infektionen, Hautkrankheiten, Insektenstichen, allergischen Reaktionen und manchmal auch bei Erkrankungen der inneren Organe (z.B. Funktionsstörungen der Leber oder Niere) auftreten.  
Starker und anhaltender Juckreiz kann sehr unangenehm sein und den Alltag stark beeinflussen. Einige Ursachen für Juckreiz können ansteckend seien etwa Kopfläuse und Nissen bei Schul- und Kindergartenkindern, die Krätze (Skabies) oder sexuell übertragbare Erkrankungen. 

Symptome von Juckreiz

Viele Menschen kennen das Gefühl auf der Haut oder den Schleimhäuten: Ein scheinbar unstillbarer Juckreiz, der nur durch Kratzen, Scheuern oder Reiben für einen kurzen Moment verschwindet. Bleibt der Juckreiz unbehandelt und kratzt der Betroffene intensiv die Haut, kann dies zu Verletzungen an der Haut führen. Juckreiz ist in der Regel keine eigene Krankheit, sondern ein Symptom für verschiedene Krankheiten.  

Mediziner:innen unterscheiden Juckreiz in zwei Kategorien:  

  1. Juckreiz tritt in Verbindung mit einer Hautveränderung auf und weist auf eine Hauterkrankung hin. Wenn der Juckreiz auf eine Hauterkrankung zurückzuführen ist, treten häufig andere Hautveränderungen auf, wie Knoten, Blasen, Hautunreinheiten, Schuppen, Hautausschläge oder Farbunterschiede. 
  2. Der Juckreiz entsteht auf der Haut ohne Hautveränderungen. In diesem Fall wird dein Arzt oder deine Ärztin nach den Ursachen suchen und eine Therapie finden. Dazu kann auch nötig sein, dich an Fachärzt:innen, wie Internist:innen zu überweisen.  

Ursachen von Juckreiz

Juckreiz kann verschiedene Ursachen haben und ist bei vielen Hauterkrankungen ein typisches Symptom. Ursachen von Juckreiz können unter anderem sein:  

  • Insektenstiche und -bisse von Mücken, Bienen, Wespen, Hummeln oder Läusen 
  • Allergische Reaktionen auf bestimmte Stoffe, Medikamente, Tierhaare, Pollen oder Lebensmittel  
  • Hauterkrankungen, wie Neurodermitis, Schuppenflechte, Pilzinfektionen, Nesselsucht 
  • Sexuell übertragbare Krankheiten, wie Gonorrhoe, Chlamydien, Syphilis  
  • Krankheiten, wie Windpocken, Masern oder Mumps, Krätze 
  • Trockene, rissige Haut  
  • Starke Temperaturschwankungen  
  • Hormonschwankungen und Stress 
  • Krankheiten, wie Schilddrüsenerkrankung, Diabetes, Leber- oder Nierenerkrankungen 
  • Tiergifte, wie zum Beispiel von einer Qualle 

Behandlung von Juckreiz

Auf der Abbildung ist der Unterarm einer Frau zu sehen, der an einer Stelle stark gerötet ist. Mit ihrer anderen Hand kratzt sie sich die juckende Hautstelle.
Auch wenn es schwer fällt: Bei Juckreiz sollte die Haut nicht noch zusätzlich durch starkes Kratzen gereizt werden. | © monstArrr_

Um Juckreiz effektiv zu behandeln, ist es wichtig, die Ursache ausfindig zu machen. Nur wenn der Grund für Juckreiz klar ist, kann dieser und eventuelle Krankheiten, behandelt werden.  

Ärzt:innen empfehlen bei Juckreiz zunächst Cremes oder Lotion, die feuchtigkeitsspendend und rückfettend sind. Ebenfalls Linderung können Cremes mit Lidocain, Kortison, Menthol oder Zink verschaffen. Die Behandlung mit Antihistaminika kann bei Juckreiz auch eine Behandlungsmöglichkeit sein. Diese Medikamente solltest du allerdings nur nach Rücksprache mit deinem Arzt oder Ärztin einnehmen.  

Weitere Tipps gegen Juckreiz sind:  

  • Kühle die juckende Hautpartie mit feuchten Umschlägen oder gehe kühl duschen.  
  • Kratze dich nicht! Durch das Kratzen an der Haut kann die bereits irritierte Haut noch stärker verletzt werden. Die Folge kann sein, dass Bakterien die Hautbarriere durchdringen und Infektionen auslösen. Damit du dich nicht kratzt, schneide dir die Fingernägel kurz oder trage Kratzhandschuhe.  
  • Reinige deine Haut mit rückfettenden und alkoholfreien Produkten.  
  • Trage atmungsaktive Kleidung. 

Wie kann Doktor.de mir bei Juckreiz helfen?

Gerne helfen die mit Doktor.de kooperierenden Ärzt:innen dir, die Symptome und die Ursachen des Juckreizes einzuschätzen. Bei Bedarf können unsere Kooperationsärzt:innen von Doktor.de dir Medikamente verschreiben oder an einen Spezialisten oder eine Spezialistin vermitteln. 

 

Quelleninformationen:

Dieser Text wurde von Mediziner:innen geprüft und entspricht medizinischen Leitlinien. 

Lundborg, E. 12.09.2021. Klada. Doktor.se.

Witte, L. 05.03.2021. Pruritus. Deximed. 

Letztes Update: 2022-05-23
Redakteur: Goda Marwig – Doktor.de
Medizinscher Prüfer: Dr. med. Sebastian Kuss, Head of Medical Operations – Doktor.de